Gewinner ist die Sicherheit

 

Linde Material Handling erhält Excellence Award auf der inter airport Europe 2019

Mit dem innovativen Assistenzsystem „Linde Safety Guard“ zum Schutz von Fußgängern und Staplerfahrern hat Linde Material Handling den Excellence Award der inter airport Europe 2019 in der Kategorie „interRAMP“ gewonnen. Die Verleihung fand anlässlich der Eröffnungsfeier am 8. Oktober auf dem Messegelände in München statt.

Das Assistenzsystem Linde Safety Guard basiert auf der Ultrabreitband(UWB)-Technik. Zentimetergenau senden die mobilen bzw. im Stapler montierten Einheiten Funksignale selbst durch Wände und Türen hindurch und warnen Fahrer und Fußgänger über akustische, visuelle und taktile Signale vor Kollisionen. Auf diese Weise verhindern sie Unfälle und erhöhen die Sicherheit im Betrieb. Das überzeugte die Fachleute aus der Flughafenindustrie, die in einer Online-Abstimmung über insgesamt 55 Einreichungen zu neuen Ausrüstungen, Produkten und Dienstleistungen abstimmten. „Wir freuen uns über die Auszeichnung und sind überzeugt, dass das System helfen wird, die Zusammenarbeit der Logistikmitarbeiter sicherer zu machen und damit nicht nur zur Gesunderhaltung der Beschäftigten beizutragen, sondern auch die Produktivität in der Bodenabfertigung zu erhöhen“, sagte Produktmanager Fabian Zimmermann, der den Preis für Linde Material Handling entgegennahm.

Die Messeveranstalter hatten auch in diesem Jahr die Excellence Awards ausgelobt, um Produktinnovationen in den vier Ausstellungsbereichen interTERMINAL, interRAMP, interDATA und interDESIGN zu ehren. In der Kategorie „interRamp“ erhielt Linde Material Handling die meisten Stimmen und ging als Sieger hervor. Der Messebereich interRamp umfasst die Schlüsselbereiche Bodenabfertigung, Bodengerät und Zubehör sowie Flugfeld- und Flughafenbau.

Verleihung des Excellence Awards der inter airport Europe 2019 in der Kategorie „interRAMP“ (v.l.n.r.): Nicola Hamann, Geschäftsführerin Mack Brooks Exhibitions Ltd., Benjamin Reis, Manager Safety Sales, und Fabian Zimmermann, Produktmanager, beide Linde Material Handling GmbH, Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen München GmbH, und Kay Bärenfänger, Präsident German Airport Technology & Equipment e.V.

Die inter airport Europe 2019, Internationale Fachmesse für Flughafen-Ausrüstung, Technologie, Design & Service, hat noch bis zum 11. Oktober 2019 geöffnet. Der Warenumschlagspezialist Linde Material Handling zeigt auf dem Außengelände (Stand E56) neben den Schlepperbaureihen sein umfangreiches Angebot an Sicherheitslösungen und Assistenzsystemen. Dazu gehören neben dem „Linde Safety Guard“-System der „Linde Safety Scan“, eine standardisierte Beratung zur systematischen Verbesserung der Sicherheit im Bereich Bodenabfertigung, der Linde Roadster, ein sichtoptimiertes Staplermodell, das Assistenzsystem „Linde Safety Pilot“ als intelligenter Beifahrer mit elektronischem Traglastdiagramm, die Lichtlösungen BlueSpot, TruckSpot, LED Stripes und VertiLight sowie das Assistenzsystem „Linde connect:zi - zone intelligence“ zur dynamischen Regelung der Geschwindigkeit von Flurförderzeugen.

 

Hier finden Sie die offizielle Pressemitteilung von Linde Material Handling.

 

Zurück zur Übersicht