Corona-Krise: "Schutzschild für Unternehmen"

 

26.03.2020 - Leasing, Rental und Mietkauf in der Corona-Krise

Die Corona-Krise stellt uns derzeit alle vor Herausforderungen, deren konjunkturelle und wirtschaftlichen Auswirkungen heute noch nicht absehbar sind. Sicher ist jedoch, dass die Corona-Krise bei vielen Unternehmen über einen längeren Zeitraum zu erheblichen Einschränkungen ihrer geschäftlichen Aktivitäten führen wird.

Die Bundesregierung hat daher im Eilverfahren ein umfassendes Maßnahmenpaket beschlossen, das dazu beitragen soll, die wirtschaftlichen Belastungen für Unternehmen so gering wie möglich zu halten und die Liquidität der Unternehmen dauerhaft zu gewährleiten.

Von den Maßnahmen bereits umgesetzt sind

  • Kurzfristig verfügbare Liquiditätshilfen über Förderkredite aus den entsprechenden KfW-Programmen bzw. aus den Förder-Programmen der Förderbanken der Bundesländer und der Bürgschaftsbanken
  • Erleichterungen beim Zugang zu Kurzarbeitergeld
  • Stundung und Anpassung von Steuervorauszahlungen

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Leasing-, Rental- und Mietgeräte, die wir unseren Kunden zur Nutzung überlassen, im Regelfall in festen externen Refinanzierungen laufen. Daher haben wir keine Möglichkeit, Wünschen unserer Kunden nach außervertraglichen Ratenänderungen oder vorzeitige Vertragsauflösungen nachzukommen. Angesichts des Maßnahmenpaktes der Bunderegierung sind neben der KfW und den regionalen Bürgschaftsbanken vor allem Ihre Hausbank und Ihr Steuerberater die ersten und richtigen Ansprechpartner für die dauerhafte Überwindung von Liquiditätsengpässen aus der Corona-Krise.

Wir haben deshalb für unsere Kunden eine Übersicht erstellt, die Ihnen die aktuell möglichen Unterstützungsmaßnahmen für Ihr Unternehmen aufzeigt.

In Kürze werden wir weiterführende Links und aktuelle Informationen zum Thema bereitstellen. 

 

Zurück zur Übersicht