Ergonomie

 

-   1958 bereits ließ sich Linde das erste Patent für die Doppelpedalsteuerung eintragen. Beide Füße bleiben auf den Pedalen: Mit ihnen wird die Fahrt vorwärts und rückwärts gesteuert. Einfacher geht’s nicht. Eine Bremse wird nicht benötigt: Der Stapler stoppt, wenn der Fahrer den Fuß vom Pedal nimmt.
-   Das ergonomische Lenkrad verfügt über einen Griff, sodass sich der Stapler komplett mit der linken Hand steuern lässt.
-   Die Linde Load-Control mit ihrem in die Armlehne integrierten Joystick ermöglicht eine exakte, leichte und ermüdungsfreie Bedienung.
-   Mit dem schwenkbaren Fahrersitz hat der Fahrer auch beim Rückwärtsfahren einwandfreie Sicht. Er ist ergonomisch geformt und im Rücken verstellbar. Das macht das Arbeiten so angenehm wie möglich.

Der Vorteil für den Menschen
Die perfekte Ergonomie und Technologie der Stapler ermöglicht präzises Arbeiten. Sie reduziert die Belastung für den Fahrer und wirkt einer schnellen Ermüdung entgegen. Die vielen innovativen Elemente bieten ihm mehr Komfort und Sicherheit. So wird beispielsweise durch den Drehsitz der tote Winkel beim Rückwärtsfahren minimiert. Die Motivation wird gesteigert. Und mit höherer Konzentration steigt auch die Sicherheit beim Transport.

Nutzen für die Umwelt
Die zweckmäßige Ergonomie macht die Arbeit effizienter und maximiert die Umschlagleistungen. Dadurch lässt sich die Staplerflotte verkleinern. Ergonomie und hydrostatischer Antrieb führen zu weniger Unfällen. Insgesamt wird die Wertschöpfung gesteigert, Ressourcen werden geschont.

Rechnet sich das?
Durch das Zusammenwirken der Doppelpedalsteuerung und Linde Load-Control steigt die Arbeitsgeschwindigkeit um 20 Prozent. Zudem führen das ergonomisch perfekte Bedienkonzept und der hydrostatische Antrieb zu einer besseren Umschlagleistung bei geringerem Energieverbrauch.