Finanzierungskosten. Billig kann teuer werden.

 

files/content/suffel/images/Home/Stapler_Kosten_Sparen/Finanzierungskosten/finanzierung_1_456.jpg

Unser Vergleich zeigt: Ein Wettbewerbs-Stapler, der in der Anschaffung 4.500 EUR (15%) günstiger ist, kostet pro Lkw-Ladezyklus 5,95 EUR (23%) mehr als ein Linde-Stapler.

Keine Frage: Der Anschaffungspreis ist ein wichtiger Kostenfaktor. Viel wichtiger ist jedoch, was man dafür bekommt. Und wie stark sich die Investitionskosten auf die Gesamtwirt-schaftlichkeit auswirken. Mit Linde entscheiden Sie sich für innovative Technik, die Ihnen über Jahre hinweg kontinuierlich Gewinne bringt. Nicht zuletzt deshalb, weil dem höheren Preis auch ein höherer Restwert gegenübersteht.

Beweise dafür liefert ein Linde-Stapler schon am ersten Einsatztag. Dank seiner technischen und ergonomischen Überlegenheit bewegt er pro Stunde bis zu 20 %  mehr als vergleichbare Wettbewerbsmodelle. Hochgerechnet auf ein Jahr sind das weit über 10.000 Paletten. Hinzu kommen deutlich geringere  Verbrauchswerte und niedrige Wartungskosten. Das Ergebnis ist maximale Produktivität. Ein wertvoller Aktivposten, der eine höhere Anfangsinvestition schon nach relativ kurzer Zeit amortisiert.

Ob Kauf, Miete oder Leasing – unsere maßgeschneiderten Finanzierungskonzepte helfen Ihnen dabei, Ihre Kapitalressourcen optimal zu nutzen. So halten Sie  Ihren Fuhrpark auf dem neuesten Stand der Technik und Ihren Kostenberg so klein wie möglich.