Die Suffel Geschichte

Bewegt, bewegend und bis heute voller Bewegungsdrang.

Unsere Firmenhistorie

Die Suffel Geschichte ist ebenso individuell und vielseitig wie die Kundenwünsche, die wir Tag für Tag erfüllen – und das seit 1962. Erfahren Sie, welche Meilensteine uns zu dem Unternehmen werden ließen, das wir heute sind. Begleiten Sie uns einmal in die Vergangenheit und zurück in Richtung Zukunft.

1904

Wie alles begann ...

Schon vor Suffel gibt es den ersten Meilenstein zu feiern: die Gründung der Güldner-Motoren-Gesellschaft in München. Aus dem Hersteller von Dieselmotoren und Traktoren wird später der Linde Konzern.

1955

Vorreiter

Güldner präsentiert das Hydrocar: das erste Transportfahrzeug mit dem durch Linde patentierten hydrostatischen Antrieb. Dieser findet bis heute seinen Einsatz in Staplern und anderen Fahrzeugen.

1959

Der Erste seiner Art

Hubtrac heißt der erste „Güldner-Gabelstapler“. Und der wird natürlich mit dem hydraulischen Linde Getriebe vorgestellt.

1962

Startschuss

Auf die Plätze, fertig – Suffel! Die Firmengründung der Roth & Suffel OHG durch Rudolf Roth und Erich Suffel als erster Vertragshändler der Firma Linde ist der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

1968

Ein Abschied und ein Neubeginn

Nach dem Tod von Rudolf Roth im Jahre 1967 erfolgt ein Jahr später die Gründung der Suffel KG durch Erich Suffel.

1971

Eine Weltpremiere

Auf der Hannover Messe wird der erste Elektrostapler der Marke Linde vorgestellt. Eine neue Ära beginnt.

1972

Hin zum Kunden

Mit der Expansion nach Rhein-Neckar durch den Neubau einer Niederlassung in Viernheim bei Mannheim wird auch das Servicenetz ausgebaut.

1980

Der 5.000ste!

Ein kleines Jubiläum: Suffel verkauft den 5.000sten Gabelstapler. Ein Triumph für das gesamte Team und ein Grund zur Freude.

1982

Suffel wächst und wächst und ...

... eröffnet den Standort Rhein-Main in Wallau für den Industrieballungsraum Mainz, Wiesbaden sowie Frankfurt.

1989

Produktvielfalt

Das Produktangebot wird durch Lagertechnik-Geräte der Marke Lansing erweitert. So bietet Suffel ein noch breiteres Spektrum an Services und Angeboten für den Logistikbereich.

1991

Auf der sicheren Seite

Das Vertriebs- und Trainingszentrum mit Ausstellungshalle und Trainingsrondell in Aschaffenburg-Nilkheim wird neu gebaut und 1992 eröffnet. Ein Ort, an dem Sicherheit und Servicevielfalt großgeschrieben werden – bis heute.

1992

Der erste StaplerCup

Anfang der 90er findet der erste Suffel StaplerCup statt – der Beginn einer sportlichen Disziplin der Extraklasse. Damals waren es noch 46 Staplerfahrer. Im Gegensatz zu 2019: in diesem Jahr waren es 136 Teilnehmer, die um den Sieg stapelten.

1994

Die zweite Generation

Die Gründer Marga und Erich Suffel übertragen die Gesellschaftsanteile der Suffel Fördertechnik GmbH & Co. KG an Martin Suffel.

Suffel Fördertechnik Service- und VertriebsCenter in Aschaffenburg.

1996

Servicevielfalt

Mit dem Neubau des zentralen Ersatzteilelagers mit Etablierung einer echten „24-Stunden-Logistik“ in Aschaffenburg-Nilkheim legen wir den Grundstein eines weiteren Servicebereichs für unsere Kunden.

2004

Eine echte Suffel Idee

Unser StaplerCup „Staplerfahrer zeigen ihr Können“ wird von Linde übernommen und jetzt auf nationaler und internationaler Ebene ausgerollt. Eine Erfindung von Suffel geht um die Welt.

2012

Jubiläum!

Wir feiern 50 Jahre Suffel Fördertechnik! Und zur Feier des Jahres eröffnet unser neuer Standort Main-Franken in Schwebheim bei Schweinfurt.

Suffel Fördertechnik Gebraucht und MietCenter in Nilkheim Aschaffenburg.

2015

Eine neue Service Idee

Das Gebraucht- und MietCenter öffnet in Niedernberg bei Aschaffenburg. Hier warten eine Vielzahl an Geräten und Fahrzeugen in der 12 m hohen Ausstellungshalle mit Galerie auf einer Präsentationsfläche von 8.000 m² auf ihren nächsten Einsatz – bei Ihnen im Betrieb.

2017

Neue Orte, neue Produkte

Unser Technik- und HydraulikCenter eröffnet im Aschaffenburger Gewerbegebiet Leiderer Hafen. Im selben Jahr bauen wir das Produktportfolio um Arbeitsbühnen, Transport- und Reinigungstechnik, Hydraulikkomponenten und Sondergeräte aus.

2018

Drei Generationen

Erich Suffel freut sich über den Eintritt seiner Enkeltochter
Svenja Suffel ins Familienunternehmen. 

In 2018 heißt es auch Abschied nehmen vom Firmengründer Erich Suffel. Er verstirbt nach kurzer Krankheit Ende des Jahres.

2019

Suffel. Voller Bewegungsdrang.

Nach einer langen und ereignisreichen Geschichte, geprägt von neuen Wegen und vielen Meilensteinen folgt der Markenrelaunch – Suffel präsentiert sich im neuen Design. Nun atmet die Präsentation nach außen den unverwechselbaren Suffel Spirit: So kundenorientiert und innovativ wie immer, so zukunftsorientiert und modern wie nie.

Senden Sie uns eine Nachricht

Sie haben Fragen? Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen.

Nachricht senden

Oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf

Telefon: 06021 861-0
Mail: suffel@suffel.com